Städte - Rom



Rom ist die grösste Stadt in Italien. Auf einer Fläche von 1.285.306 km² wohnen 2.708.395 Einwohner, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 2.106 Einwohner pro km².
Kolosseum in Rom
Das Kolosseum eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rom
Rom liegt in der Region Latium und wird auch die ewige Stadt genannt. Rom ist ausserdem die Hauptstadt von Italien und liegt an dem bekannten Fluss Tiber.

Im Jahre 1980 wurde die Altstadt von Rom und der Petersdom zum Weltkulturerbe erklärt. Der Sage nach wurde Rom 753 vor Christus gegründet und war zuerst ein Klönigreich. Erst um etwa 509 vor Christus wurde Rom eine Republik. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten sind die Maxentiusbasilika, das Kolosseum, der Palazzo del Lavoro, das Theater des Pompeius, der Petersplatz mit Dom, das Rathaus von Rom (Palazzo Senatorio); die Engelsburg, St. Paul vor den Mauern, Piazza Venezia, die Fontana di Trevi- (ein Brunnen in den traditionell Münzen von den Touristen hineingeworfen werden um sich etwas zu wünschen), um nur einige zu nennen. Rom hat 10 Partnerstädte auf der ganzen Welt. Tokio in Japan, Achacachi in Bolivien, Seoul in Südkorea, Athen in Griechenland, Plowdiw in Bulgarien, Belgrad in Serbien, Paris in Frankreich, Peking in der Volksrepublik China, Cincinnati und New York City in den Vereinigten Staaten.

Riesige Parkanlagen umringen Rom, da hier meist ein mediterranes Klima herrscht, wachsen hier viele tropische Bäume und Gewächse. Im Norden der Stadt liegt das Olympiastadion. Hier wurden 1960 die olympischen Sommerspiele ausgetragen. Heute wird das Stadion meist von den beiden Fussballclubs AS Rom und Lazion Rom genutzt. Das Olympiastadion kann 85.000 Zuschauer aufnehmen.

Rom in Italien
Die Piazza Nova in Rom Italiens Hauptstadt

Eine kulinarische Reise durch die Küche Roms ist auf jeden Fall zu empfehlen. Sie führt über Nudelgerichte hin zu Fisch-Fleisch und Gemüsegrichten. Eine besondere Spezialität ist die verschiedenartige Zubereitung von Artischocken. Aber auch ein gefüllter Kalbsdarm mit Tomatensosse zählt zu den kulinarischen Genüssen dieser Region. Vergessen sollten Besucher auf keinen Fall eine kleine Reiseapotheke, denn bekanntlich nicht jeder verträgt ohne weiteres die Genüsse der olivenöllastigen Mittelmeerküche. Rom lebt mit an erster Stelle von dem Tourismus. Dazu gehören auch die traditionellen Anfertigungen von Souveniers sowie die Fertigung von Textilien.