Trevi Brunnen - Fontana di Trevi



Der Trevi Brunnen, der in der italienischen Sprache Fontana di Trevi genannt, wird, ist nicht nur einer der beliebtesten und bekanntesten Brunnen sondern auch der größte Brunnen in der Ewigen Stadt Rom. Die Höhe des Trevi Brunnen beträgt rund 26 Meter und die Breite misst etwa 50 Meter. Fontana die Trevi wurde im Jahre 1732 bis 1762 erbaut. Nicola Salvi lieferte die Entwürfe für diesen imposanten Brunnen, der die beiden Stilrichtungen des Spätbarocks und des Klassizismus vereint.

Weltbekannte Sehenswürdigkeit



Der Trevi Brunnen zählt auch heute noch zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Rom. Seine Berühmtheit in aller Welt erlangte die Fontana di Trevi durch den bekannten Film „La Dolce Vita“ von Fellini. In einer der Filmszenen nahm die berühmte Schauspielerin Anita Eckberg ein Bad in der Fontana di Trevi. Der Trevi Brunnen befindet sich am Schlusspunkt es Aquäduktes Aqua Vegine. Dieses Aqäudukt diente in der Antike der Wasserversorgung Roms. Ein Teil des Trevi Brunnens bildet die Fassade des Palazzo Poli in Form von einem Triumpfbogen. Die Mitte der Fontana di Trevi wird durch die Statue von Neptun, dem Meeresgott geziert.

Münzwurf in den Brunnen



Da es der Legende nach Glück bringen soll, wenn Geldmünzen über die rechte Schulter hinweg in die Fontana di Trevi geworfen werden, finden sich stets große Besuchermassen an dem Brunnen. Durch diese Legende gelangen Jahr für Jahr unzählige Münzen in dem Trevi Brunnen, die durch Mitarbeiter der Stadt immer wieder herausgenommen werden. Der Schätzung nach sollen jährlich etwa 600.000 Euro an Münzen in den Brunnen geworfen werden. Aber nicht nur Touristen bevölkern den Platz um den berühmtesten Brunnen von Rom sondern auch Blumenverkäufer und Souvenierhändler. Je nach Menschenaufkommen ist es recht schwierig ein gutes Foto von dem Brunnen zu erhalten. Der Brunnen ist bis auf die frühen Morgenstunden zu jeder Tageszeit überlaufen.