Pisa und der Schiefe Turm



Pisa ist bei vielen Touristen ein beliebter Anlaufpunkt für eine Besichtigungstour während eines Urlaubs in der Toskana. Pisa ist mitten in der Toskana gelegen, die zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Italien gehört. Pisa liegt unweit der Mündung des Flusses Arno in die Ligurische See.

Der Schiefe Turm von Pisa gehört wohl zu einer der nennenswertesten Sehenswürdigkeiten der Provinzhauptstadt der Provinz Pisa. Neben dem Schiefen Turm von Pisa hat die kleine Universitätsstadt in der Toskana weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Nennenswert sind hier der Dom Santa Maria Assunta, das Baptisterium, die Taufkirche des Doms in Pisa, Santa Maria della Spina, San Paolo a Ripa d’Arno aber auch der Nachbau der Grabeskirche, die Kirche Santo Sepolcro. Eine der weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Sie in Ihrem Urlaub in Pisa besichtigen können ist, der im Jahre 1543 bis 1544 errichtete Botanische Garten von Pisa, der zu den ältesten botanischen Gärten weltweit zählt. Der Botanische Garten von Pisa wurde durch die Initiative des Mediziners und Botanikers Luca Ghini errichtet konnte sich durch die finanzielle Unterstützung des toskanischen Großherzogs Cosimo I. de Medici zu seiner damaligen Pracht entfalten.

Sehenswert bei einem Besuch in Pisa ist mit Sicherheit die Piazza die Cavalieri, mit imposanten Gebäuden umsäumt ist. Die Piazza ist in der Altstadt von Pisa gelegen und galt in der Stadtgeschichte als der Hauptplatz der Stadt. Die Piazza ist noch heute als eine der schönsten Plätze aus der Renaissance Zeit in Europa zu nennen.

Der Schiefe Turm von Pisa in Italien
Der schiefe Turm von Pisa in Italien ist der wohl bekannteste schiefe Turm der Welt


Trotz dieser zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt ist und bleibt der Schiefe Turm von Pisa die wichtigste Attraktion der Stadt, sodass viele Touristen sich gar nicht bis zu den weiteren Attraktionen bewegen. Dies führt dazu, dass die Stadt über einige historische Viertel verfügt, die ihre Ursprünglichkeit weitestgehend erhalten haben.

Heute ist die Provinzhauptstadt vor allem eine Universitätsstadt. Außer der Universität von Pisa befinden sich noch zwei Elitehochschulen in Pisa. Die zahlreichen Studenten prägen zu einem großen Anteil die Stadt. Jedoch während der Semesterferien kehrt wieder Ruhe ein und die Stadt geht ihrem gemächlichen Treiben nach.

Für einen Urlaub in Pisa und Umgebung bieten sich zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten in Form von Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder aber auch in wunderschönen Landhotels und Pensionen an. Eine große Auswahl dieser Unterkünfte für Ihren Urlaub in Pisa können Sie bequem von zu Hause aus am eigenen Rechner auswählen und buchen.

In der Nachbarprovinz von Lucca befindet sich der Badeort Viareggio, wo sich die die schönsten und ausgedehntesten Sandstrände der Toskana befinden und somit eine gute Basis für einen erholsamen Urlaub in Pisa und Umgebung darzustellen.