Piazza Navona



In der Ewigen Stadt Rom im Stadtviertel Parione befindet sich die Piazza Navona, die zu einer der bedeutendsten Plätze der gesamten Stadt gehört. Bei den Römern und Besuchern gleichermaßen beliebt, ist die Piazza Navona stets gut besucht. Es findet immer ein buntes Treiben an dieser populären Piazza statt. Überall finden sich Straßenhänder, Souvenierverkäufer, kleine Imbissstände, Maler und Kleinkünstler. Aber auch zahlreiche Kaffees und Restaurants laden die Besucher zum Verweilen ein um sich in dieser wunderbaren Kulisse aus dem Barock zu erfreuen.

Lage der Piazza Navona



Die Piazza befindet sich auf dem ehemaligen Stadion von Domitian, welches von Kaiser Domitian in 86 nach Christus erbaut wurde. Dies ist auch die Begründung dafür, dass der Platz auch solch eine langegezogene und ovale Fläche hat. Gleich drei Springbrunnen können Sie auf der Piazza Navona finden. Fontana dei Quattro Fiumoi zu Deutsch Brunnen der vier Ströme befindet sich inmitten des Platzes zu Fuße des des Obelisken. Vier Flüsse von vier Erteilen prägen diesen Brunnen. Für Europa ist es die Donau, der Ganges repräsentiert den Kontinent Asien, Afrika wird durch den Nil symbolisiert sowie der Rio della Plata für Amerika steht. Der zweite Brunnen auf der Südseite der Piazza Navona ist die Fontana del Moro (Brunnen des Mohren) mit einem Abbild von einem Delfin und einem kämpfenden Äthiopier. Bei diesen Statuen handelt es sich jedoch nur um Abbildungen. Die Originale der Statuen dieses Brunnens sind im Park der Villa Borghese, ebenfalls in Rom, zu finden. Die Fontana del Nettuno ist, wie es der Name schon sagt, dem Meeresgott Neptun gewidmet. Die Statue von Neptun wurde von Antonio della Bitta erschaffen. In dieser Szene kämpft Neptun mit einem Oktopus. Die Statue ist noch von anderen Gestalten aus der Meeresmythologie umgeben.