Lateranpalast in Rom



In der italienischen Hauptstadt Rom befindet neben den unzähligen Sehenswürdigkeiten von Italien auch der der Lateranpalast. Heutzutage sind in dem Palast die Behörden des Papstes untergebracht. Der Lateranpalast liegt direkt neben der Lateranbasilika auf einem Hügel im östlichen Teil von Rom. Der Lateranpalast besteht aus unterschiedlichen Gebäuden wie Wohngebäude, Gebäude zu Repräsentationszwecken, Kapellen, Kreuzgängen und Speisesälen.

Benannt nach der Patrizierfamilie Laterani



Den Namen des Palastes stammt von der Familie Laterani, einer reichen Patrizierfamilie, die sich im Besitz von Land innerhalb des Stadtbezirks von Rom befand. Nach einer Verschwörung von Pautius Laternaus gegen den Kaiser Nero wurde der Familie das Land beschlagnahmt. Unter dem Kaiser Konstatin wurde im Jahre 313 der Landbesitz an die Kirche übertragen. Im Gegenzug musst auf diesem Land eine Kirche erbaut werden. Der Lateranpalast in Rom ist nicht zur Zeitzeuge der Architektur oder Politik sondern auch Zeitzeuge von künstlerischen Einflüssen und Politik. Die Lateranbasilika mit ihren fünf imposanten Schiffen wurde im Jahre 318 errichtet. Sie ein Teil des Gesamtkomplexes ist, zu dem auch der Lateranpalast aus dem Mittelalter gehört.

Der heutige Lateranpalast stammt aus dem 16. Jahrhundert



Der von der römischen Bevölkerung als neuer Lateranpalast bezeichnete Palast ist in seinem Ursprung komplett erhalten. Die Errichtung des Lateranpalastes geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Für Besucher ist der Lateranpalast teilweise geöffnet. Bei einen Besuch in Rom und den vielen Sehenswürdigkeiten sollte eine Besichtigung des Lateranpalastes mit seiner imposanten Fassade und seiner außergewöhnlichen Architektur auf jeden Fall mit eingeplant werden. Die Lateranbasilika wird auch die Mutter aller Kirchen genannt und gilt als Kathedrale des Papstes von Rom. Die im Jahre 1929 mit dem Staat Italien und dem Vatikan geschlossenen Lateranverträge sichern fortan dem Vatikan die Unabhängigkeit als eigener Staat. Seitdem gehört der Lateran mit dem Lateranpalast zum exterritorialen Gebiet von Vatikanstaat.