Regionen - Abruzzen



Die Region Abruzzen liegt in Mittelitalien, wobei der östliche Teil an die Adria grenzt. Hier erstreckt sich ein etwa 130 KM langer Sandstrand. Abruzzen besteht aus vier Provinzen, L´Aquila die Hauptstadt, teramo, Chienti und Pescara. Die Fläche von Abruzzen ist ca 10.795 km² gross, bei einer Einwohnerzahl von ca 1.301.690. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 121 Einwohner pro km². Über 30 Prozent der Landschaft von Abruzzen ist als Naturschutzgebiet geschützt. Hier befindet sich auch ein grosser Nationalpark. Hier finden Naturliebhaber die schönsten Wanderwege Aber auch anspruchsvolle Routen durch die Bergwelt sind vorhanden. Hier braucht man eine Menge Bergerfahrung und Kondition. Schöne Hügellandschaften prägen das Bild. Es gibt aber auch ein Gebirge mit Kalkmassiven geprägt. Einige Massive steigen bis auf 3000 Meter an. Die schönsten und bekanntesten Wanderwege der Abruzzen sind der Gran Sasso und die Massive des Monte ocre, Velino und Sirente.

Im Winter ziehen diese Massive zB Roccaraso oder Altopiano viele Wintersportler an. Im Sommer hingegen zieht es die meisten Touristen an die Badestrände, wo vielerlei Wassersportarten angeboten werden. Im Vergleich zu anderen ialienischen Regionen, ist hier der Tourismus noch nicht so ausgeweitet. Die wichtigsten Flüsse in Abruzzen sind der Sangro, Troonto und Pescara. Abruzzen ist für seinen Wein bekannt: Auf einer Weinbergfläche von ca 33252 ha werden hauptsächlich zwei Rebsorten angebaut, der Trebbiano und Montepulciano. Ansonsten ist Abruzzen für sein hochwertiges Olivenöl bekannt. Da aufgrund der vielen steilen Hänge im Hinterland kein Platz für den Ackerbau ist, wird sich hier mehr auf die Viehzucht zum Beispiel Schafe konzentriert.

Regionen Italiens Abruzzen
Abruzzen in Italien hat für Naturliebhaber viele schöne Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten: Die Ortschaft Manopello ist sehr bekannt, da sie eine Pilgerstadt ist. Selbst der Papst besuchte diese Stadt schon. In Pescara befindet sich eine Festung, die als Museum genutzt wird. Aber auch ein Bummel durch die schöne Altstadt von L´Aquila ist nicht zu verachten.