Regionen in Italien



Der italienische Stiefel zeichnet sich durch seine kontrastreiche Landschaft aus. So können im Norden des Landes in den Bergen der Alpen, tolle Voraussetzungen für Wintersport vorgefunden werden. In Mittelitalien dominieren alte Kulturlandschaften mit Städten wie Venedig, Florenz oder Pisa, in denen sich die Geschichte des Landes sehr gut nachvollziehen lässt, da zahlreiche bauliche Sehenswürdigkeiten bestaunt werden können. Süditalien und auch die sehr bekannten und beliebten davorliegenden Inseln Sizilien und Sardinien sind vom Klima und den Temperaturen für einen ganzjährigen Urlaub wie geschaffen. Aber auch in den heißen Monaten lässt sich der Sommerurlaub dort wunderbar verbringen.

Das italienische Staatsgebiet ist in 20 Regionen eingeteilt, die sich zum Teil aus gewachsenen Landschaften aus der Antike und zum anderen Teil, aus Zusammenschlüssen mehrere Gebiete zusammensetzen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen Regionen, die über einen Normal- oder über einen Sonderstatut verfügen. Dies bedeutet, dass die fünf Regionen mit dem Sonderstatut weitreichendere Rechte, als die übrigen 15 Regionen mit Normalstaut haben. Diese Sonderregelungen betreffen vor allem die Verwaltung und zum anderen die Aufteilung / Verwendung der Steuergelder.

Italien Regionen-Karte
Italiens Regionen im Überblick

Die fünfzehn Regionen die unter dem Normalstatut laufen lauten: (Region / Hauptstadt)

  • Abruzzen / L´Aquila

  • Apulien / Bari

  • Basilikata / Potenza

  • Emilia Romagna / Bologna

  • Kalabrien / Catanzaro

  • Kampanien / Neapel

  • Latium / Rom

  • Ligurien / Genua

  • Lombardei / Mailand

  • Marken / Ancona

  • Molise / Campobasso

  • Piemont / Turin

  • Toskana / Florenz

  • Umbrien / Perugia

  • Venetien / Venedig


Die fünf Regionen mit dem speziellen Status lauten: (Region / Hauptstadt)

  • Aostatal / Aosta

  • Friaul-Julisch Venetien / Triest

  • Sardinien / Cagliari

  • Sizilien / Palermo

  • Trentino-Südtirol / Trient
  • Überblick der Regionen in Italien
    San Marino an der adriatischen Küste Italiens


Auf unseren Unterseiten finden sich entsprechende Beschreibungen zu den einzelnen Regionen, den wichtigsten Städten, den Sehenswürdigkeiten und weiteren interessanten Punkten, die man in der jeweiligen italienischen Region unbedingt einmal gesehen haben sollte. Dabei ist es aber meist schwer in Form eines Textes entsprechende Empfehlungen auszusprechen, wer sich wirklich einmal intensiv mit Italien auseinander setzen möchte, der sollte auf alle Fälle eine Rundreise in Betracht ziehen.

Etwas Hilfe bieten die einzelnen Texte zu den Regionen, die in vier einzelne Texte gegliedert sind: Bescheibung der Region, Tipps zu Sehenswürdigkeiten, wichtige Städte und Wetter.