Italienische Küche - Parma Schinken



Parma Schinken ist ein Schinken der in Italien hergestellt wird. Unter diesem Namen Parma, der auch rechtlich geschützt ist, dürfen nur Schinken hergestellt werden, die aus dieser Region stammen. Der Parma Schinken wird aus Schweinekeulen hergestellt. Diese Schweine dürfen nur aus den Mittel- und Norditalienischen Regionen stammen und müssen älter als 9 Monate sein. Das Gewicht muss mindestens 150 kg aufweisen. Die Schweinekeulen werden nach der Schlachtung mit Meersalz eingerieben. Zu diesem Zeitpunkt wiegen die Keulen etwa 10-15 kg. Danach werden die Schweinekeulen etwa 100 Tage gekühlt. In dieser Zeit verliert die Keule Wasser und Gewicht. Nach der Kühlzeit wird das Salz wieder abgewaschen und die Keulen kommen in eine spezielle Lufttrocknung in spezielle Lagerhallen. Diese Lufttrocknung dauert etwa zehn bis zwölf Monate.

Danach ist der Parmaschinken gereift. Er hat nun seinen mild-würzigen Geschmack. Nun wird er durch geprüftes Personal auf seine Konsistenz und Geruch geprüft. Hat der Schinken all seine Prüfungen bestanden, bekommt er sein Siegel eingebrannt, was ihm zu einem unverkennbaren Parma Schinken macht. Den Parma Schinken kann man verschiedentlichverkosten. Als Vorspeise mit Melone, oder mit Mozarella und Tomaten, als Brotbelag oder auf einer Pizza, den unverkennbaren Geschmack dieses feinen Schinkens wird man immer herausschmecken.

Parma Schinken Italiens Spezialität
Der Parma Schinken ist ein italienischer Schinken, der in der Region Parma hergestellt wird