Italienische Inseln



Nicht nur das italienischen Festland hat unzählige interessante Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten, auch die Inseln Italiens wissen mit ihrem Charme zu überzeugen. So fallen einem in erster Linie sicher Sardinien und Sizilien ein, die mit Abstand de größten Inseln des Landes sind und von ihrer Größe kaum während eines Urlaubs erkundet werden können. Seit einigen Jahren wächst vor allem die Popularität Sardiniens bei Urlaubern aus der ganzen Welt, da sich hier die Schönen und Reichen treffen und richtig die Korken knallen lassen. Aufgrund dieser neu gewonnen Beliebtheit, wurde viel Geld in die Infrastruktur der Insel investiert, von der auch normal betuchte Reisende nun profitieren können. Kleine Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels aller Preisklassen finden sich auf Sardinien und lohnen fast während des gesamten Jahres besucht zu werden.

Die erste Assoziation mit Sizilien ist sicherlich die Verbindung mit der Mafia und einschlägigen Filmen wie zum Beispiel ?Der Pate?. Entlang der gesamten Küste von Sizilien finden sich diverse kleinere Badeorte, die mehr und mehr für Touristen interessant werden. So ist Sizilien noch nicht so überlaufen, wie es in anderen Regionen Italiens der Fall ist. Besonders wem die unverfälschte sizilianische / italienische Kultur interessiert, sollte sich während eines Aufenthaltes auf Sizilien nicht das bergige und karge Hinterland mit alten Städten entgehen lassen.

Besonders im Tyrrhenischen Meer liegen eine Vielzahl von kleineren Inseln, die für einen Urlaub oder als Ausflugsziel für einige Tage in Betracht gezogen werden können. Auf der Höhe von Rom liegt die kleine Insel Ponza, die besonders von Römern als beliebtes Ferienziel frequentiert wird Direkt von Neapel liegt Ischia, auf der sich viele historische Sehenswürdigkeiten finden oder sich einfach am Strand ausspannen lässt. Von Ischia lässt sich auch die kleine und malerische Insel Procida erreichen, die nur einige Kilometer vor der italienischen Küste liegt. Ebenfalls in der Nähe der beiden genannten Inseln liegt Capri, die für ihre viele Höhlen unter anderem die Blaue Grotte sehr bekannt ist. Viele ältere Menschen nutzen das milde Klima auf Capri, um dort die Wintermonate zu verbringen.

Italien Inseln
Die Inseln Italiens sind für Urlauber ein schönes Reisezielit mit interessanten Sehenswürdigkeiten

Weitere bekannte Inseln Italiens gehören zum Toskanischen Archipel, welches sich aus Elba, Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona. Teils sind diese Inseln wie Elba touristisch stark erschlossen, teils für den Publikumsverkehr nicht geöffnet und gar nicht per Fährverbindung zu erreichen.

Aber nicht nur auf den italienischen Inseln lässt sich ein toller Urlaub verbringen. Eine weitere schöne Gelegenheit um Urlaub auf einer Insel im Mittelmeer zu verbringen bietet Zypern. Neben vielen Urlaubsangeboten finden Sie dort auch eine jahrtausende alte Kultur mit vielen Sehenswürdigkeiten.