Gewässer - Lago di Bolsena



Der Lago di Bolsena ist ein See in Norditalien, circa 90 Kilometer nördlich von Rom und befindet sich in der Region Latium.Seine Wasseroberfläche beträgt etwa 114 km². Der Lago di Bolsena ist fast kreisrund, sein Umfang ist etwa 43 Kilometer. Seine tiefste Stelle liegt bei etwa 151 Meter. Zwei kleine Inseln befinden sich auf dem Lgi di Bolsena. Die Isola Bisentina und die Isola Martana.

Die Isola Bisentina kann man über Motorboote oder einem Fährschiff erreichen. Die Insel ist circa 17 Hektar groß. Hier kann man eine Kirche besichtigt werden. Die Ädikula von San Rocchina aus dem 15. Jahrhundert. Die Kirche besitzt ein Gefängnis, in dem Geistliche wegen schwerer Verfehlungen auf Lebenszeit eingeschlossen wurden. Die Insel diente früher auch vielen Päpsten als Sommerresidenz. Die Isola Martana ist dagegen unbebaut. Der Lago die Bolsena verfügt über eine ausgezeichnete Wasserqualität. Der Sand an den Seeufern in grobkörnig und schwarz. Daraus läßt sich schließen, daß der See einen vulkanischen Ursprung hat.

Der Tourismus hat an diesem See noch nicht die Überhand genommen. Überall kann man gut an den See herangehen, da die Uferverbauung in den letzten Jahren durch die Behörden sehr eingeschränkt wurde. Einige bekannte Orte am See sind Bolsena, Marta, Capodimonte oder Montefiascone. Im Sommer gibt es rund um den See herum einige Feste; Das Fischfest im Juli in Bolsena, oder das Musikfestival im Juli namens Capodimonte Sonica und hier nur einige zu nennen. Es gibt einen Abfluß im Lago die Bolsena namens Marta und befindet sich bei der gleichnamigen Ortschaft.

Bolsena See in Italien
Lago di Bolsena ist ein See in NordItalien