Berge - Ätna



Der Ätna liegt auf Sizilien, ist cirka 3323 Meter hoch und ist europaweit der aktivste Vulkan. Das Gestein des Ätna ist etwa 5000.000 Jahre alt. Durch den Ausstoß von Lavamasse wurden im Laufe der Jahrtausende etwa
Ätna auf Sizilien
Ätna der europaweit aktivste Vulkan
400 Nebenkrater gebildet. Durch die verwitterte Lava ist die Gegend rund um den Ätna sehr fruchtbar. In den unteren Zonen gedeihen Pistazien- und Feigenbäume, aber Orangen-, Zitronen- und Olivenbäume sind hier reich an Früchten. Es werden sogar Weinreben angebaut. In den mittleren Zonen bis ca 1500 Meter wachsen Buchen, Kiefern und Kastanienbäume. In der etwas höheren Zone hingegen wachsen nur noch Sträucher wie zum Beispiel Wacholder, aber auch Flechten und Moose. Im höchsten Bereich hingegen liegt fast das ganze Jahr über Schnee.

Der Ätna ist ständig in Bewegung. Heftige Ausbrüche in turnusmäßigen Abständen von zweigstellen bis drei Jahren, oder auch einmal öfters sind an der Tagesordnung. Viele Abschnitte von schönen Landschaften oder auch Ausflugsziele wurden in kürzester Zeit zerstört. Um den Ätna näher betrachten zu können, kann mit einer Seilbahn bis in ca 2500 m Höhe gefahren werden, von dort aus kann man zu Fuss oder mit bereitstehenden Bussen bis in 3000 m Höhe näher zum Ätna hervordringen.

Ätna Vulkan in Italien
Der Ätna ist europaweit der aktivste Vulkan